Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies automatisch zu.
This website uses cookies. If you wish to continue using this website, you agree to the use of cookies.

DRU DMV header

 

Nitrolympx 2018 Report

GBUSA choose your language

 

Wir gratulieren den Siegern:
Congratulation to the winner:

ProET

2018 Nitrolympx ProET Winner
Picture by Frank Römer

Winner - Will Clark
Runner Up - Frank Römer
Semifinalist - Lee Huxley and Béranger Pudil

Super ProET

2018 Nitrolympx SuProET Winner
Picture from Team Aschenbrenner

Winner - Jens Könnecke
Runner Up - Franz Aschenbrenner

Extreme Outlaw

Redline NOXFranky NOX
Picture by Team Redline and Richter

Winner - Peter Ritscher
Runner Up - Frank Richter
3rd Place - Carmen Ritscher

Weiterlesen

Kiskunlachaza 2018 Report

GBUSA choose your language

Wir gratulieren den Siegern:

In ProET:
2018 Kiskunlachaza Pro Sieger
Sieger Martin Weikum
Runner Up Janine Hagen
3. Platz Oli Krautberger

In Super ProET:
2018 Kiskunlachaza SuPro Sieger
Sieger Simon Rudiferia
Runner Up Olli Petzold
3. Platz Oli Krautberger

Weiterlesen

Santa Pod 2018 Report

GBUSA  choose your language

Main Event 2018

In der Klasse Super Pro ET gehen 38 Teilnehmer an den Start. Die meisten von der Insel, aber auch viele Franzosen, Deutsche, Österreicher, und ein Team aus Andorra. Bei ProET stellen sich 41 Teams dem Wettkampf. Davon 4 Challengeteilnehmer, Will Clark, Til Schöninger, Janine Hagen und meine Wenigkeit.

dsc 3630

Weiterlesen

Days of Thunder - Kiskunlachaza 09.-10. Juni 2018 INFO

GBUSA choose your language

Letztes Jahr wurde zum ersten Mal ein Lauf für unseren Challengeklassen in Kiskunlachaza mit viel Erfolg durchgeführt.
Deswegen stehen die Days of Thunder im Juni auch dieses Jahr wieder bei uns auf dem Kalender.

Die Klassen Pro ET, Super Pro ET und Extreme Outlaw werden von der DRU im Vorfeld und vor Ort koordiniert, organisiert und fahren an diesem Wochenende auch wieder einen Wertungslauf für die jeweiligen Challenges.

Die Strecke ist sehr gut vorbereitet, geklebt, breit und lang...

Weiterlesen

Phoenix Dragway 2018 Report

Phoenix Dragway, Pferdsfeld, 12.-13.05.2018

Leider Rainout am Sonntag, deshalb nur Qualifikationspunkte.
Unfortunately rainout on Sunday, so only qualification points.

Weiterlesen

Rivanazzano 2018 Report

GBUSA choose your language

Rivanazzano Wide Open Spring Edition, 04.-06.05.2018

Rivanazzano, die Saison beginnt bei bestem Wetter.
41 ProET und 28 Supro ET Fahrer*Innen stehen nach der Quali in der Liste.
Bei ProET hat sich Petra (jetzt) Heldt (wir gratulieren nachträglich) auf den 2. Platz katapultiert.
Bei SuPro ET ist Mike Bruckmüller an erster Stelle, vor Enrico Bailo (dem Mann vom AMP), und Martin Schlegel.

Weiterlesen

DRU Info der Challenges März 2018

Super Pro ET Challenge 2018
***english below

Hallo, ich möchte euch kurz über den aktuellen Stand der Supro ET Challenge informieren. Aktuell haben wir 18 Einschreibungen und noch 1-2 Teams die überlegen sich auch einzuschreiben. Somit halten wir den Standard der vergangenen Jahre. Einige Teams fahren dieses Jahr nicht mit uns, ihnen viel Erfolg in der Saison. Dafür haben wir einige Neulinge, euch ein herzliches Willkommen. Folgende Teams/Fahrer sind dabei:

Weiterlesen

Hoosier Frühjahrs Containeraktion 2018

Hoosier 2017

Liebe Motorsportfreunde,

auch dieses Jahr bieten wir wieder unsere schon traditionelle „Containeraktion“ an. Im Preis der Hoosier Rennreifen ist ein beträchtlicher Anteil für die Frachtkosten aus den USA nach Deutschland enthalten. Zu Beginn der Rennsaison holen wir den Grundstock für unser Lager per Container aus den USA. Das dauert zwar einige Wochen, spart aber Frachtkosten. Wir bieten Euch zum Saisonstart 2018 wieder die Möglichkeit, direkt davon zu profitieren. Wer bis spätestens 31. Januar verbindlich bestellt, eine Anzahlung leistet und für die Lieferung Zeit hat bis ca. Mitte/Ende März, bekommt die Reifen auch über den Container und dafür

10% Rabatt !

Weiterlesen

DRU Season End Party 2017

Impressionen eines ereignisreichen Wochenendes,
oder – „It´s a long way to the top, if you wanna race ‘n’ roll“.

Bereits am Freitag reiste das DRU Team, Oli, Kathi und ich an, um beim Aufbauen etwas mitzuhelfen und einmal als Erster am Platz zu sein. Tatsächlich gelang es uns trotz dichten Verkehr und Stau, die Teams Schumann und Cakemaster diesmal zu schlagen.
Die Arbeiten in den heiligen Hallen des Hillbilly Racing Teams waren schon voll im Gange. Gegen 21:23 Uhr wurde der „Pulled Pork“ Ofen bestückt.

Weiterlesen

Nitrolympx 2017 - Bericht

War wieder einmal ein Megaevent

Bis auf den Rainout am Freitagnachmittag war uns der Wettergott gnädig.
Was soll ich sagen – es hat einige Unstimmigkeiten wegen der Ampel und dem Ablauf gegeben. Dies wurde auch schon ausführlich diskutiert und deswegen möchte ich das Thema nicht noch einmal durchkauen. Was passiert ist, kann man nicht mehr korrigieren, wir schauen in die Zukunft und versuchen unsere Erfahrungen der Nitro Orga zur Verfügung zu stellen, damit nächstes Jahr das Event noch besser durchgeführt wird.

Aufgrund der hohen Teilnehmerzahlen und einigen Verzögerungen wie Rainout und Oildown mussten leider einige Qualifikationsläufe gestrichen werden. Bitter für die Sportsman Klassen, die am Ende nur 2 Qualiläufe hatten.
Schwierig, sich dabei einen optimalen Index zu erfahren, aber „that´s racing“ – der bessere gewinnt.

Weiterlesen

Zusammenarbeit DHRA und ESLA beendet

Liebe DHRA Fahrer,

Wie Ihr vielleicht schon vernommen habt, hat es in den vergangenen Monaten viele Veränderungen bezüglich des Drag Racing in Drachten gegeben. Leider mussten wir herausfinden, dass die Zusammenarbeit zwischen den Parteien nicht den gewünschten Effekt gebracht hat. Dies ist auch der Grund für die Beendigung dieser Zusammenarbeit.

Die Ereignisse der letzten Monate haben gezeigt, dass es nicht möglich ist weiter Wochenend Events zu fahren. Sowohl Finanziell, als auch von den Vorschriften, die die Organisation einhalten muss ist es nicht mehr tragbar. Wir als DHRA wollen das Drag Racing auf Drachten erhalten, da dies die einzige ¼ Meile Location in den Niederlanden ist. Darum haben wir beschlossen zurück zu unseren Wurzeln zu gehen und Streetlegal Dragrace zu machen. Wie auch die Fahrer wollen wir nur eins: Viele Läufe machen.

Weiterlesen

Drachten Main Event 2017 Ergebnisse

Unser Challengeteilnehmer Jens Peter Hoffmeister hat in Drachten unsere ProET Serie als einziger Teilnehmer vertreten.
Dazu gibt es nicht viel zu berichten. Der Grip war am Samstag sehr gut, sodaß auch wheelies gefahren werden konnten. Durch den Regen verschlechterten sich die Traktionsverhältnisse aber zum Sonntag leider sehr stark.
Jens hat sich bis zur ersten Eliminationsrunde durchgekämpft, einige Punkte gesammelt und hat sich dadurch in der Challengerangliste um 2 Plätze verbessert.

Die Ergebnisse sind hier online:

Zu der Qualiliste geht es hier

zum Flowchart hier

zu den Punkten hier

und zur aktuellen Rangliste hier

Jade Race 2017 - Bericht

Beim Event am Deich, das zweitgrößte DMSB Event auf deutschem Boden, standen 14 ProET Teams am Start.

Nach meinem Barbecue in Alkersleben war ich diesmal als ProET Pit-Marshal im Auftrag der DRU unterwegs. Riesen Respekt für Jonny Niesner, der es sonst macht. Das ist ein Full-time Job!

Freitags waren ein paar Trainingsläufe möglich, der friesische Regen setzte dem Rennbetrieb jedoch ein frühes Ende.

Samstags konnte wegen Problemen mit der Zeitnahme erst kurz vor 12 Uhr mit den Qualiläufen begonnen werden. Das DHRA Team fand in der Anlage nicht nur Nässe aus der letzten Nacht, sondern auch Ameisen, die einen Kurzschluss verursachten(!)

Die erste Runde ging an Petra Langenberger, die mit 0,088s über Index „off the trailer“ sehr zufrieden sein konnte. Die meisten anderen Teilnehmer hatten da noch Probleme:
6 Breakouts bei 14 Startern. Angeführt von Karin Becker, die ihre angesagte 11,9s gleich um eine ganze Sekunde unterbot. Aber die Freude über die 10er Zeit war dennoch groß. Jürgen Frank hatte weniger Glück. An seinem grünen Camaro platzte vorne eine Bremsscheibe in tausend Teile, so dass er nach dem Ziel nur mit der Handbremse verzögern konnte. Gut dass der Auslauf für solche Stunts lang genug ist. Kein weiterer Schaden.

Weiterlesen

Aktion Löschanlage ist fast abgeschlossen

Inzwischen haben einige die Löschanlage bereits bekommen. Die Packerl sind unterwegs und werden diese Woche zugestellt. Der Transport von einigen Anlagen zum Jade Race ist organisiert, die letzten werden von mir dann bei den Nitro´s ausgegeben.
Ich hoffe, dass es für euch alle gepasst hat. Ist zwar nicht sooo schnell gegangen, wie bei einem Motorsport Versand, aber dafür etwas günstiger.
Ich finde es super, dass sich jetzt so viele Teams für mehr Sicherheit entschlossen haben und darüber diskutieren.
Brandschutz ist jedenfalls immer notwendig. Eine passende feuerfeste Kleidung und die Löschanlage sind die wichtigsten Maßnahmen. Vergessen sollte man jedoch nicht, welche Materialien im Innenraum verwendet werden. Ich werde jedenfalls in Zukunft alles genau unter die Lupe nehmen, egal ob ein FIA Zeichen drauf ist, oder nicht.
Eine Anlage hat Uwe bereits in Empfang genommen, er hat sie als zusätzlichen Rabatt vom Lieferanten gesponsert bekommen. Das ist doch schon mal ein Neuanfang.

Weiterlesen

Sammelbestellung Löschanlage

Der Unfall von Uwe dürfte inzwischen jedem bekannt sein. Er hat Glück gehabt und dank seiner Löschanlage keine schlimmen Verbrennungen erlitten.
Wir haben uns dazu Gedanken gemacht und ein sehr gutes Angebot für einen Mengenrabatt bekommen.
Die folgende Löschanlage bekommen wir jetzt unter € 140,- anstatt dem Listenpreis im Onlineshop von € 164,90

RS4AFFF

Anfragen und Bestellungen bis spätestens Mittwoch, den 21. Juni 2017 bitte per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kiskunlachaza Juni 2017 Bericht

Das Wochenende ist vorüber, die Rennen in Pro ET, SuPro ET und Extreme Outlaw ausgefahren und die Sieger gekührt.

 

Kiskunlachaza ProET 2017

Kathy Niesner gewinnt in Pro ET kampflos, da Peter Birners Differential am Start die Grätsche macht.
Der 3. Platz geht an Robert Rauch

Kiskunlachaza Supro 2017

In SuPro ET gewinnt Oli Petzold gegen Simon Rudiferia, der einen Breakout von 0.002 fährt.
3. Platz Franz Aschenbrenner

Weiterlesen

Kiskunlachaza Juni 2017 letzte INFO´s

Hier die neuesten INFO´s für das Rennen am 02. / 03. Juni 2017

Auf dem Flugplatz von Kiskunlachaza werden offizielle, vom ungarischen Motorsportverband genehmigte Veranstaltungen ausgetragen.
Die Klassen Pro ET, Super Pro ET und Extreme Outlaw werden von der DRU im Vorfeld und vor Ort koordiniert, organisiert und fahren an diesem Wochenende auch einen Wertungslauf für die jeweiligen Challenges.

Die Strecke ist sehr gut vorbereitet, geklebt, breit und lang...

Weiterlesen

Race Report Kiskunlachaza May 2017

Drag Race Union @ Kiskunlachaza Ungarn

p1030603 20170516 1522798519

Am 12-13. Mai 2017 nutzten einige Teams der Drag Race Union die Chance den neuen Rennort zu testen. Pünktlich am Freitag um 13:30 Uhr wurde das Tor zum Fahrerlager geöffnet. Vom Veranstalter bekamen die Teams einen eigenen Platz direkt am Start zugewiesen. Sofort wurden die Zelte aufgebaut und das Fahrerlager der DRU war um 16 Uhr komplett. Leider meinte es der Wettergott nicht gut mit den Fahrern und ließ es gewaltig vom Himmel gießen. Ein Testlauf am Freitag war dadurch nicht mehr möglich.

Weiterlesen

Alkersleben Speed Days 2017

ProET Rennen bei den SPEEDDAYS / KING OF GERMANY vom 08. - 11. Juni 2017 auf dem Flugplatz Alkersleben / Thüringen

Seit einigen Jahren schon werden die SPEEDDAYS nicht nur bei den Streetracern immer beliebter. Auch die Szene der ProET Fahrer ist auf den Geschmack gekommen. Neben den Klassen FWD, RWD, AWD und Stockstreet 12 Sek. geht in der hauseigenen Rennserie KING OF GERMANY die ProET als Gastklasse an den Start. Im letzten Jahr reisten 18 Bracket Race Teams aus Deutschland und Österreich nach Alkersleben.

Da die SPEEDDAYS zu den „lizenzfreien Rennen“ gehören, hat die Drag Race Union mit Unterstützung des Veranstalters die Initiative ergriffen und die Klasse ProET als Clubsportveranstaltung beim Deutschen Motorsport Verband angemeldet.

Dies ist ein großer Schritt für den Dragstersport in Deutschland. Nun wird es allen Teilnehmern mit deutschen Motorsportlizenzen möglich, ein offizielles Rennen in Alkersleben zu fahren.

Das bedeutet, dass in der Klasse ProET nicht nur nach DMSB Reglement gestartet wird, sondern auch der offizielle motorsportliche Rahmen geschaffen wurde. Zur Teilnahme ist eine DMSB Fahrerlizenz notwendig. Die Anmeldungen bitte wie immer über die SPEEDDAYS Homepage (www.speeddays.info)  und den Ticketshop (www.eventmaker-shop.info) durchführen.

Mit der offiziellen Zeitnahme der holländischen DHRA wird das Rennen von Freitag bis Sonntag ausgefahren. Die technische Abnahme erfolgt ab Freitag direkt in den einzelnen Fahrerboxen der Teams. Die Gegebenheiten auf dem Rennplatz sind sehr gut. Eine ordentliche Asphaltstrecke mit paralleler Rückführung, mobile Sanitär- und Duschanlagen sind vor Ort und ein vollgestopftes Abendprogramm mit Jetdragster, Nightrace und live DJ’s bieten genug Möglichkeiten für die anständige After Race Party.

Doch der Veranstalter der Speed Days lehnt sich deshalb nicht zurück. Mit der neuen Saison wurde weiter in die Sicherheit von Fahrern und Zuschauern investiert. Der Dragstrip hat nun eine 105m lange, mobile Betonsicherheitswand. Damit ist der komplette Zuschauerbereich mit dem neuen System geschützt. Des weiteren wurde das Fahrerlager vergrößert, um allen Fahrern mehr Platz zu bieten.

Ab 16 Teilnehmer in der Klasse ProET sind wir wieder beim Preisgeld mit dabei.

Wir freuen uns auf eure zahlreiche Teilnahme und einen reibungslosen, professionellen Rennablauf.

Euer DRU Orga Team

Kiskunlachaza Mai 2017

Hier ein paar INFO´s für das Rennen am 13. / 14. Mai 2017

  • Einfahrt ist erst am Freitag ab 14:00 Uhr möglich
  • Die Zufahrt ist nicht besonders gut ersichtlich
    Die Koordinaten der Einfahrt für das Navi sind:
    Grad° Minuten' Sekunden'' 47°11'28.5"N 19°03'46.1"E
    Dezimalgrad 47.191256, 19.062801
    Achtung - Konventionell und Dezimalgrad nicht verwechseln!

    Im Google Maps ist sogar ein Street View von der Einfahrt.
  • Wir stellen uns bei der rot markierten Fläche in Fahrtrichtung rechts vor dem Start zusammen.
    Der Veranstalter Zoltan Kohari hat uns diesen Platz versprochen.
  • Das Rennen beginnt erst am Samstag
  • Es ist kein Strom vorhanden - also Aggregat nicht vergessen!

Weiterlesen

Rivanazzano Wide Open 06. - 07. Mai 2017 Bericht

Italienischen Wasserspiele die mir sympathisch sind, das sind zum Beispiel, die Fontana die Trevi in Rom, oder die Fontänen am Bellagio in Las Vegas.
Hingegen mag ich nicht den kühlen, starken italienischen Landregen, der nimmt dem gemeinen Hockenheimer Sommerregen nix, auch dem Santapodschen Herbstniesel ist er nicht überlegen.
Hier zu meiner Galerie, diesmal extra farbenfroh, wenn es dort schon so trist war.

Weiterlesen

An alle Teams der Super Pro ET Challenge

  • Willkommen in 2017, 10 Jahre Supro ET Challenge
  • Einschreibung
  • Sponsoren
  • Merchandise
  • Meisterfeier

Hallo Fahrer, Teams und Freunde,

Willkommen im Jahr 2017.
Dieses Jahr fahren wir die 10. Challenge in unserer Klasse aus. Damit ist es die am längsten bestehende Rennserie im Deutschsprachigen Dragster Raum. Im Jahr 2008 begann alles mit Pat Kaiser, der damals die Initiative ergriff und die Challenge ins Leben rief, von Fahrern für Fahrer, damit es in unserem Brachland so etwas wie eine Meisterschaft gibt. Gesagt, getan, ich war von Anfang an mit im Boot, ursprünglich als Pressemann, schnell aber bin ich zum Organisator gemacht worden, da sich Pat Kaiser im zweiten Jahr aus dem Sport zurückzog und ein Vakuum hinterließ. Also, viel Erfolg in der Saison und in der Challenge, ich freu mich auf euch.

Weiterlesen

1on1 zieht um !

Liebe Freunde,

1on1 zieht um!

...

Warum?

Statt der heiß ersehnten Terminbestätigung kam dieses Mal die schockierende Nachricht: 2017 Keine Viertelmeile in Bitburg.

Weiterlesen

Let’s start…

Liebe Racer,

der Nennschluss der ProET Challenge ist nun zu Ende und wir dürfen uns wieder über 25 treue Teilnehmer aus Deutschland und Österreich freuen.
Unsere Termine sind fixiert, in nur 4 Wochen geht’s schon los mit dem ersten Rennen in Rivanazzano (Italien).
Danach folgen:

Weiterlesen

Special Prices sponsored by Hoosier and Computech

Heuer vergeben wir erstmalig Zusatzpreise für alle Teilnehmer der 3 Challenges der DRU. Egal ob ProET’ler, Supro’ler oder Extreme Outlaw, jeder kann dabei sein.

Was gibt’s zu gewinnen?

Es gibt zwei spektakuläre Hauptpreise zu gewinnen.

Weiterlesen

Neues Rennen - Kiskunlachaza

Hallo Racer,

nun ist es fix, wir werden das Rennen am 02 - 04. Juni in Kiskunlachaza (Ungarn) als Ersatz für das Rennen in Bechyne in die ProET und Super ProET Challenge nehmen. Die Extreme Outlaws werden dort neben dem Wochenende vom 13 - 14. Mai auch einen Wertunglauf fahren (Testläufe für alle Klassen möglich).
Die Klassen werden bei beiden Rennen vom DRU Orga Team organisiert.

Weiterlesen

Kiskunlachaza - Hungary

Hallo, zum Thema Ungarn/Kiskunlachaza...

Nachdem wir die Nachricht erhalten haben, dass unser "Stammrennen" in Bechyne leider heuer nicht stattfinden wird, sind wir gerade am tüfteln, einen ordentlichen Ersatz zu finden. Einige Ideen gingen uns durch den Kopf, bis der Veranstalter von Ungarn auf uns zu kam.

Weiterlesen

Die ’’Drag Race Union’’ stellt sich vor

Es gibt eine ''Vereinigung''.
Die Pro ET und Super Pro ET Challenge Organisatoren haben eine noch engere Zusammenarbeit beschlossen.
Dazu werden die vorhandenen Strukturen genutzt und ausgebaut.
Der bestehende österreichische Verein ’’ProET Dragracing ​Europe’’ wird in ’’Drag Race Union’’ umbenannt.
Die jeweiligen Rennserien/Challenges werden wieder von den gleichen Personen organisiert, wie in den Jahren zuvor.
Die neu gegründete Klasse ’’Extreme Outlaw’’ hat sich der ’’Union’’ angeschlossen und erhält Unterstützung bei ihrer Aufbauarbeit.
Diese Klasse ist offen für Kompressor-, Turbo- und Procharger geladene Fahrzeuge, die ihr Rennen im Cannonball Format austragen werden.
Jonny Niesner, Kathy Niesner, Oliver Krautberger und Markus Münch bilden dabei den Kern des Vereins.

Mehr News demnächst.

Wir freuen uns auf die kommende Saison,
eure Drag Race Union