DRU DMV header

 

Jade Race 2017 - Bericht

Beim Event am Deich, das zweitgrößte DMSB Event auf deutschem Boden, standen 14 ProET Teams am Start.

Nach meinem Barbecue in Alkersleben war ich diesmal als ProET Pit-Marshal im Auftrag der DRU unterwegs. Riesen Respekt für Jonny Niesner, der es sonst macht. Das ist ein Full-time Job!

Freitags waren ein paar Trainingsläufe möglich, der friesische Regen setzte dem Rennbetrieb jedoch ein frühes Ende.

Samstags konnte wegen Problemen mit der Zeitnahme erst kurz vor 12 Uhr mit den Qualiläufen begonnen werden. Das DHRA Team fand in der Anlage nicht nur Nässe aus der letzten Nacht, sondern auch Ameisen, die einen Kurzschluss verursachten(!)

Die erste Runde ging an Petra Langenberger, die mit 0,088s über Index „off the trailer“ sehr zufrieden sein konnte. Die meisten anderen Teilnehmer hatten da noch Probleme:
6 Breakouts bei 14 Startern. Angeführt von Karin Becker, die ihre angesagte 11,9s gleich um eine ganze Sekunde unterbot. Aber die Freude über die 10er Zeit war dennoch groß. Jürgen Frank hatte weniger Glück. An seinem grünen Camaro platzte vorne eine Bremsscheibe in tausend Teile, so dass er nach dem Ziel nur mit der Handbremse verzögern konnte. Gut dass der Auslauf für solche Stunts lang genug ist. Kein weiterer Schaden.

Jade2017Bremsscheibe

Der zweite Durchgang wurde auch von den Ladies dominiert. Sally Ekerst konnte nach Getriebereparatur am Camaro eine 10,709 auf den 10,70 Index raushauen. Top-Qualifyer! Karin Becker komplettierte das provisorische „Stockerl“ mit 0,089 über Index. 3 Mädels auf den ersten Plätzen. Respekt, die Damen!

Jade2017Frauenpower Jade2017Jens

Im dritten Anlauf konnten noch Martin Weikum (0,062s/2.Platz) und Michael Försch (0,077s/3.Platz) nach vorne fahren. Janine Hagen konnte nach zwei Breakouts einen regulären Lauf abliefern und qualifizierte sich auf dem 12. Platz. Am Ende des Tages war Sally-Darleen Ekerst immer noch Top-Quali und schwebte mit einem Dauergrinsen durchs Fahrerlager.
Gratulation dazu. Well deserved!

Das Starterfeld schrumpfte zum Renntag leider weiter: Jürgen Frank war ja schon raus, Jan Zimmermann erlitt einen Getriebeschaden an der Super-Gas-Chevelle, Jens Peter Hoffmeister hatte Vergaser- und Zündungsprobleme am schnellen Jeep. Und weil das noch nicht reicht, auch noch einen Plattfuß hinten rechts. Karin Becker war die Strecke für ihr Käferfahrwerk zu unsicher, daher sagte sie die Teilnahme am Rennen ab. Sehr schade in Jade.

Also nur noch 10 Teilnehmer in 16er Ladder.

Aber da es Sonntagmorgen wieder regnete, wurde das Rennen leider abgesagt.

Hätte spannend werden können.

Uwe Kindich, der Bratmaxe von der Waterkant.


Hier die Ergebnisse:

Qualiliste

Elimination (so, wie sie geplant war)

Punkteliste

Hier geht´s zu der aktuellen Rangliste

Und hier zur Galerie von Fotoharry