Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies automatisch zu.
This website uses cookies. If you wish to continue using this website, you agree to the use of cookies.

DRU DMV header

 

ProET Challeng Anmeldung

Clastres September 2019 - Report

 GBUSA choose your language

10è European Dragster – Speed Final @ Clastres Dragway by Association Trophée Dragster

Clastres01Clastres02

Bei bestem Wetter mit strahlend blauem Himmel und bis zu 26 Grad hatten wir 2 tolle Tage voller Drag Race Action auf einer bestens präparierten Strecke.


Vor ab muss ich ein großes Lob an Eric Angeloni und seine Crew loswerden, denn von der Organisation und dem Ablauf können sich selbst die ganz großen noch eine Scheibe abschneiden. Schade ist lediglich, dass nicht bereits am Freitag gefahren wird.

Lee01Lee02

Das Starterfeld in Pro ET ist kurz vor der Veranstaltung noch auf 23 angewachsen. Eine der Nachzügler/innen war Challenge Teilnehmerin Petra Heldt, die in gewohnt starker Manier auch gleich beim ersten Qualilauf bis auf 6 Tausendstel an ihren Index heran gefahren ist und sich somit auf P3 qualifiziert hat. Neben den bereits früh gemeldeten Challenge Teilnehmern Lee Huxley und Björn Szczendzina hat sich auch Martin Weikum noch kurzer Hand entschlossen auf Punktejagd zu gehen. Da die Strecke wirklich äußerst gut präpariert war und wir trotz dauerhaftem Sonnenschein eine super Luft hatten, hieß es einige Male Breakout und es konnten neue Bestzeiten gefahren werden.

Bjoern01Bjoern02

Der 5. und letzte Qualilauf musste von Samstagabend auf Sonntagmorgen verlegt werden, da bei einsetzender Dämmerung der einzige Oildown des Tages für eine nicht mehr einzuholende Unterbrechung gesorgt hat. Nach 5 Durchläufen in der Qualifikation haben sich die Teilnehmer der Challenge wie folgt für die Eliminations qualifiziert: P3 für Petra Heldt, P8 ging an Lee Huxley, dicht gefolgt von Martin Weikum auf P9 und Björn Szczendzina auf P11. Letzterer kam durch einen Bye-Run in die nächste Runde, da der Motor von Lady Marmelade nicht mehr wollte. Martin Weikum zog durch einen Sieg gegen die Flying Lemon von Manni Grässer ins Achtelfinale ein, wo er auf Petra Heldt traf, die ihrerseits D. Billault aus dem Rennen warf.

Petra01Petra02

Lee Huxley setzte sich gegen Andre Nahler im Rektol Käfer durch, unterlag im Achtelfinale aber P. Soursas im weißen 71er Plymouth Cuda. Diesem viel auch Björn Szczendzina mit seiner Lucille zum Opfer, als er den Start im Viertelfinale komplett verpennt hatte und somit gegen die 0,016 Reaktion von Soursas keine Chance hatte. Zuvor konnte sich Szczendzina noch im Achtelfinale gegen den Chevy Monza von B. Chamagne durchsetzen. Petra Heldt hat im Achtelfinale gegen Martin Weikum das Challenge interne Duell gewonnen, ist in der Runde der letzten 8 jedoch an Jill Kemp in ihrem roten Käfer ausgeschieden.

Martin01Martin02

Kemp ist später noch bis ins Finale vor gefahren, wo sie P. Soursas unterlag. Der schnelle Franzose hat sich durch seinen Sieg auch den Meistertitel in Frankreich gesichert, auf dem 2. Platz folgt ihm unsere Challenge Teilnehmerin Petra Heldt, wozu wir ganz herzlich gratulieren.

2019 Clastres Sept Winner
Congratulation to the Winner P. Soursas, Runner Up J. Kemp and Semi Finalist G. Perruchoud
Foto von Petra Heldt

In 2020 werden wir uns sicher auf dem Clastres Dragway wiedersehen. Es sind für das nächste Jahr sogar 4 Veranstaltungen geplant. Eine tolle Strecke, betrieben von einer gut organisierten Crew mit richtig Potential für viele klasse Drag Race Veranstaltungen ist einen Besuch definitiv wert.

Bericht von Björn Szczendzina
Fotos von Pat Weidman

Hier geht´s zu der Qualiliste
hier zum Eli Flowchart
hier zur Punkteberechung
und hier zum ProET Punktestand

Vergesst nicht, den Termin für die Season End Party zu reservieren.
19. Oktober, same procedure as every year, im Hillbilly´s Heaven in Bitz.

Euer DRU Team